Seite auswählen

Aus dem aktuellen Measuring the Information Society Report ist es ersichtlich, dass jeder zweite Einwohner weltweit per Internet erreichbar ist. Dadurch werden vor einigen Jahrzehnten noch nicht vorstellbare Möglichkeiten und zugleich Herausforderungen geschaffen. Zum Beispiel, wie kann man mit den Informationen auf der Website das Interesse von potenziellen Kunden aus einem anderen kulturellen Umfeld tausende Kilometer entfernt erwecken?

 Sprechen Sie in der Sprache der Kunden

Es wird empfohlen, die Vorstellung auf dem internationalen Markt von der Übersetzung der Website-Texte in die Fremdsprachen, die aktuell für Ihr Gewerbe sind, zu beginnen. Verschiedene Umfragen zeigen, dass solche Investition von Ihren seriösen Absichten, der Achtung der örtlichen Kultur und Ihrem Wunsch, die Lösung von ggf. entstehenden Problemen zu erleichtern, zeugen. Die beschriebenen Untersuchungen im Portal Entrepreneur bestätigen, dass die Wahrscheinlichkeit, dass die Kunden Ihre Waren bzw. Dienstleistungen erwerben, sogar um vier Male steigt, wenn Sie auf der Website ihre Muttersprache verwenden. Auch das Markt- und IT-forschungsunternehmen Forrester Research stellte fest, dass die Verwendung der örtlichen Sprache die Menschen veranlassen, doppelt so viel Zeit auf der Website zu verbringen. Das bedeutet, dass auch die Wahrscheinlichkeit, dass die Kunden Interesse an Ihrem Angebot haben, deutlich größer ist. Andererseits können fehlende Informationen in der Muttersprache die Kunden vom Erwerb der Waren abschrecken, weil sie nicht geneigt sind, sich in schwer verständliche Beschreibungen von Waren bzw. Dienstleistungen zu vertiefen. Dies wurde auch in der Studie von The Common Sense Advisory bestätigt – bei der Überlegung, sollte man die Ware erwerben oder nicht, ist die Beschreibung der Ware in der Muttersprache und nicht der Preis der entscheidende Faktor.

 Beschränken Sie sich keinesfalls nur auf die englische Sprache

 Manche sind immer noch der Meinung, dass die Website allein durch ihre Anpassung für die englischsprachige Kundschaft für die gesamte internationale Internetgemeinschaft attraktiv wird. Vom Portal Statista wurde jedoch festgestellt, dass die englische Sprache kaum 26,3 % unter allen im Internet gebrauchten Sprachen einnimmt. Verschiedene Untersuchungen zeigen, dass sogar 90 % der EU-Internetbenutzer den Vorrang den Informationen in ihrer Muttersprache geben und die englische Sprache erst dann wählen, wenn keine Version in der Muttersprache vorhanden ist; mehr als die Hälfte von allen Google-Suchen erfolgt nicht in der englischen Sprache, sondern in anderen Sprachen und 70 % der Menschheit spricht überhaupt kein Englisch.

Deshalb lohnt es sich, genauer die Zielländer und dort verbreitete Sprachen zu prüfen, um erfolgreich die Tätigkeit des Unternehmens auf dem ausländischen Markt zu entwickeln. Ein professionelles Übersetzungsbüro unterstützt Sie bei der Erarbeitung der Strategie für die Übersetzung von Website-Texten unter Berücksichtigung der Tätigkeit Ihres Unternehmens, der gewählten Zielmärkte, dort gebrauchten Sprachen und Einzelsprachen des bestimmten Sprachzweigs.

 Automatische Übersetzung ist keine richtige Lösung

Der Gedanke, für die Übersetzung von Website-Texten die automatische Übersetzung zu nutzen, kann verlockend sein, weil sie günstiger als professionelle Dienstleistungen eines Übersetzungsbüros ist. Trotzdem sollten Sie sich Folgendes überlegen: wenn Sie schon bei der Erstellung der Website Zeit und Geld in die Vorbereitung von Originaltexten investiert und möglicherweise sogar die Dienste der Fachleute dabei in Anspruch genommen haben, möchten Sie höchstwahrscheinlich ähnliche Qualitätsstandards auch in den Website-Versionen beibehalten, die für ausländische Märkte angepasst werden. Eine automatische Übersetzung kann in diesem Fall mehr Schaden als Nutzen bringen, weil durch die Abschaffung des menschlichen Faktors nicht nur grammatische, sondern auch logische Aspekte, die zur Vermittlung von Gedanken im Originaltext so wichtig sind, verlorengehen. Eine hochqualitative Übersetzung der Website ist also ein Ergebnis der gemeinsamen Arbeit von erfahrenen Übersetzern, Redakteuren, Sprachkundlern und Projektleitern.

 Man sollte die Lokalisierung nicht vergessen 

Bei der Übersetzung von Website-Texten ist es wichtig, nicht nur grammatische bzw. stilistische Fehler, sondern auch kulturbedingte Missverständnisse bei der Vermittlung von Gedanken zu vermeiden. Hier greift man zur Lokalisierung, der Anpassung des Inhalts der Übersetzung an den jeweiligen Zielmarkt. Das ist eine komplizierte Aufgabe, die in den Übersetzungsbüros nur erfahrenen Übersetzern mit guten Kenntnissen von solchen kulturellen Aspekten wie Traditionen, Bräuche, Religion, moralische Einstellungen, Redewendungen usw. anvertraut werden. Nach einer richtigen Lokalisierung der Inhalte der Website bekommen die Kunden den Eindruck, dass Ihre Waren bzw. Dienstleistungen gerade für sie entwickelt wurden. Auf diese Weise wird der Inhalt der Website attraktiv, bequem zum Lesen und Nutzen und solche komische bzw. manchmal beleidigende Missverständnisse, die den Ruf Ihres Unternehmens schädigen können, werden vermieden.